Das Leben der WarriorCats

Hörst du ihre Rufe? Traust du dich ihnen zu folgen? Dann schließe dich uns an!!
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Es werden noch dringend Mentoren gesucht! Ich kann das nicht alles alleine machen, also bewerbt euch bitte als Mentoren!
Es gibt noch viele wichtige Posten zu vergeben, zum Beispiel oberste(r) Heiler(in), Moderator(in), Reporter(in) und vieles mehr! Bei Interesse bitte bei den Admins melden!
Die neuesten Themen
» Om Jah... Lichtblitz ist da ... ?
Mi Nov 13, 2013 7:51 am von Blutklang

» .Blutengel.
Mi Mai 08, 2013 5:05 am von Gast

» Im Auge des Schicksals
So Apr 28, 2013 6:37 am von Gast

» Shukua Machweo - Das Rollenspiel
Sa Apr 20, 2013 8:34 am von Blutklang

» Wolf Rpg Forum sucht mitglieder....
Sa Apr 06, 2013 12:18 am von Gast

» Strumi schafft es nicht regelmäßig on zu kommen
Mi Apr 03, 2013 4:18 am von Blutklang

» Eclipse
Mo März 25, 2013 10:49 am von Blutklang

» Feuer und Eis
Sa März 02, 2013 11:48 pm von Gast

»  Dämmerung
Sa März 02, 2013 11:44 pm von Gast

Neuigkeiten
Inaktivität
DAS FORUM BRAUCHT MEHR LEBEN!!!!!!! Ich habe es extra umgestylt. Also kommt bitte wieder on.

Austausch | 
 

 Im Auge des Schicksals

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Im Auge des Schicksals   So Apr 28, 2013 6:37 am

Das Forum eienr freundin.^-^






Dieses Forum steckt noch in den Kinderschuhen, und braucht daher dringend neue Mitglieder!
Wenn jemand Interesse hat, würde es uns freuen, wenn er kommt!^^
Es werden noch Katzen in allen Clans gesucht! Smile


Adminstratoren

Graustern


Moderatoren

Wellenstern//Dämmerstern





„Gib Acht, junge Katze. Hüte deinen Clan wie eine Adlermutter ihre Jungen, denn weißes Blut wird über keuchende Leiber rinnen und den Wald der vier Clans für sich beanspruchen.“


Vor vielen Monden wurde in der Kinderstube des DonnerClans eine kleine, weiße Katze geboren. Sie war die Tochter des Anführers Graustern, der seinen Clan schon seit einiger Zeit leitete. Ihre Mutter war eine schneeweiße Kriegerin namens Sandfell, die ihre Tochter über alles liebte. Graustern und Sandfell waren schon seit ihrer Kriegerzeremonie Gefährten und hatten gemeinsam viel durchgestanden.

Zu dieser Zeit führten die vier Clans des Waldes einen Krieg mit fremden Streunern, die den Wald für sich beanspruchen wollten. Die Waldkatzen ahnten nicht, um wie viele Streuner es sich handelte, denn bei Vollmond wurde das Blut dutzender, unschuldiger Katzen vergossen. Graustern befand sich zusammen mit einigen seiner Krieger gerade auf der Großen Versammlung, gemeinsam mit Mausestern, dem sehr alten Anführer des FlussClans, mit Sturmstern, der damaligen Anführerin des WindClans und mit Falkenstern, dem gefürchteten Krieger des SchattenClans.
Bei der Rückkehr der Katzen, erlebte jeder Clan ein grauenvolles Bild:
Die Lager der vier Clans waren blutgetränkt, überall lagen Fellfetzen und schlaffe Körper von zurückgebliebenen Kriegern, Königinnen, Jungen und Ältesten. Während der Großen Versammlung hatten die Streuner die Lager der vier Clans angegriffen und nichts als Tote hinterlassen. Graustern lief natürlich sofort in die Kinderstube, doch was er dort vorfand, ließ ihn erstarren. Sandfell lag bewegungslos auf dem Boden, ihr weißes Fell war rot gefärbt vom Blut. Ihre blauen Augen wurden vom glasigen Schleier des Todes erfüllt. Doch seine Tochter, sie fehlte.

Grausterns geliebte Tochter wurde von den Streunern entführt. Sie brauchten sie, um den Anführer des DonnerClans zu erpressen und verlangten von ihm, dass er sein Territorium den Streunern überließ. Natürlich wünschte der Vater sich nichts lieber, als seine Tochter zurückzubekommen, doch er konnte sein Territorium einfach nicht aufgeben. Sein Clan wurde ihn verachten, genau wie der SternenClan und die anderen vier Clans. Außerdem lebte der DonnerClan schon seit unzähligen Generationen auf diesem Gebiet und hatte bisher alle Gefahren überstanden. Graustern wollte nicht der Anführer sein, der seinen Clan in den Untergang trieb. Also lehnte er schweren Herzens das „Angebot“ der streunenden Katzen ab und nahm den Verlust seiner Tochter hin, obwohl ihn das so sehr schmerzte, dass er Monde lang nicht mehr seinen Bau verließ und sogar seinen Zweiten Anführer zu den Großen Versammlungen schickte, aus Angst, die Streuner könnten ihm noch einmal alles nehmen. Denn dann würde er da sein und sich selbst opfern.


Seine Tochter aber überlebte. Irgendwie hatte sie es geschafft zu entkommen und suchte Zuflucht bei den Zweibeinern. Von nun an lebte sie als Hauskatze und entwickelte einen Hass auf ihren Vater, da er sie im Stich gelassen hatte. Weil er sie opferte, damit sein verdammter Clan weiter in seinem Territorium leben konnte. Sie hasste ihn so sehr, dass sie ihm den Tod wünschte, so wie er es einst getan hatte, wie sie glaubte. Aus der kleinen, weißen Kätzin wurde die kaltherzige und erbarmungslose Anführerin der Streuner. Doch es handelte sich nicht um die Katzen, die damals die Clans auslöschen wollten, sondern um ihre Nachkommen und Fremde, die dazu gestoßen waren. Ja, sie hatte es geschafft den Anführerposten zu übernehmen, genau wie ihr Vater, und das obwohl diese Katzen ihr einst nach dem Leben trachteten. Heute sehnt sie den Tod ihres Erzeugers herbei und möchte die Clans ein für alle Mal auslöschen. Ihr Name?
White Rose.




Forum

Regeln

Für unsere Gäste

Partnerschafts Anfragen


by Dämmerstern
Nach oben Nach unten
 
Im Auge des Schicksals
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Dieser Text passt wie die Faust auf´s Auge
» Das Auge von Atlantis [Tempel]
» Weinen - Wenn die Tränen fließen
» Glass Moon
» Hierarchie

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Leben der WarriorCats :: Laberecke :: Partnerforen :: Anfragen auf Partnerschaft-
Gehe zu: